Repliken

Neuprägungen historischer Münzen. Vom künstlerisch-schöpfenden Standpunkt her gesehen >geistige Impotenz<. Dennoch erschienen in den 80-er Jahren Unmengen dieser Nachahmungen, verursacht durch Banken und Medaillenverlage. Allerdings, widmete sich ein Medailleur aus pur handwerlichen Interesse diesem Feld, entstanden mitunter reizvolle Stücke, die als Platzhalter für unbezahlbare Originale oder dem regional interessierten Sammler dennoch Freude bereiten können.

Türkenlouis-Gulden Baden-Baden 1704

Aus der Replikenserie der Sparkasse Baden-Baden, die seit 1976 bis 1986 eine Auswahl von zehn altbadischen Münzen als Repliken auflegte. Exemplar leic...

Friedrich Magnus Baden-Durlach Taler

Replik des Talers von 1681, damals geprägt in der Münze Durlach. Herausgegeben zum >Badentag< in Durlach 2009. Im Verhältnis zum hochseltenen Original...

Kaiser Claudius Albinus 1998

Jeton der Münzhandlung Brandt Stuttgart. Av, Replik nach einem Sesterz. Rv, Inschrift. R2, STGL-1, kräftiges Relief...

Replik Koblenz 1992

Av, Konrad, Erzbischof von Trier. Rv, Adler, >Moneta in Confluentia< H2, Flachrelief, patiniert....

Baden, Markgraf Eduard Fortunat 1590

Aus der Replikenserie der Stadtsparkasse B.-Baden. Im Original ist das höchstseltene Stück nur im Badischen Landesmuseum Karlsruhe archiviert. STGL-2,...

Talerreplik Baden Kurfürstentum 1803

Aus der Replikenserie altbadischen Geldes der Stadtsparkasse Baden-Baden. Im Original sehr selten. Von der 2.000 Ex umfassenden Auflage wurden ca. 1.0...

Replik Badischer Kreuzer 1772

Ursprünglich geprägt in Kupfer in der Baden-Durlachischen Münze unter Markgraf Karl-Friedrich. H3, patiniert...

Mainz 2006 Martins-Goldgulden

Auf den Patron von Dom und Bistum Mainz 2006. Räumlich als zentrale Scheibe innerhalb des Körpers der Medaille leicht gekippt, die Replik eines Gulden...

Strasbourg 1977 Erwin von Steinbach

Replik einer historischen französischen Medaille auf das Münster Strasbourg und einen seiner Architekten, Erwin von Steinbach, gestorrben 1339. Die Ka...

Arethusa Syrakus Bonn

Dezentrische Abprägung auf CU, deutlich sichtbar die Ziehspuren die bei der offenen Prägung, wie auf antiken Münzen, entstehen. Av: Replik des Aretusa...